Hausärztliche Versorgung im Ländlichen Raum

08Nov2016

Hausärztliche Versorgung im Ländlichen Raum

Welche Gestaltungsmöglichkeiten bietet das genossenschaftliche Modell?

Die hausärztliche Versorgung im Ländlichen Raum ist heute schon ein großes Problem, das sich in der Zukunft weiter verschärfen wird. Vielerorts fehlen heute schon Nachfolger selbst für gut laufende Praxen. Welche Rahmenbedingungen spielen dabei eine Rolle – insbesondere vor dem Hintergrund, dass zwei von drei angehenden Medizinern weiblich sind? Was können Kommunen vor Ort tun, um z.B. die Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder den Verwaltungsaufwand zu verbessern? Welche Antworten das genossenschaftliche Modell auf diese und weitere Fragen gibt, berichtet Dr. Michael Roth vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband (BWGV). Die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch lädt auf Initiative des CDU Gemeindeverbands Abstatt-Happenbach herzlich dazu ein.

Die Veranstaltung richtet sich an Kommunalpolitiker, aber auch an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die sich über die Zukunft der hausärztlichen Versorgung im Ländlichen Raum Gedanken machen.

Termin:             Mittwoch, 9. November 2016

Treffpunkt:     19.30 Uhr

Im Clubraum der Wildeckhalle, Beilsteiner Str. 27, 74232 Abstatt

  • 8 Nov, 2016
  • Reiner Bölz
  • 0 Comments

Share This Story

Categories

Comments